Čeština English Deutsch По русски
Buchen Sie online:
Sie sind hier: Romantik-Hotel und Spa Karlovy Vary >> Sehenswgkt. >> Kolonade Karlsbad

Die Mühlenkolonnade (tschechisch: Mlýnská kolonáda) ist eine große Kolonnade mit mehreren heißen Quellen in der Kurstadt Karlovy Vary, Tschechische Republik. Diese wurde 1881 von dem Architekten des Prager Nationaltheaters Josef Zítek vollendet, ist entlang des Flusses Teplá gelegen und beherbergt fünf verschiedene Quellen. Im Norden, hinter der im neogotischen Stil erbauten Kuranstalt III, steht im Dvorák-Park eine elegante Kolonnade aus Schmiedeeisen. Noch ein Stück weiter erhebt sich der 1976 erbaute, weitaus weniger elegante, quadratische Bau des Kursanatoriums, in dessen Festsaal jedoch zahlreiche Veranstaltungen wie das jährliche Filmfestival stattfinden. Die Kolonnade besteht aus 124 Säulen; das Bauwerk ist insgesamt 132 Meter lang. Den oberen Teil der Kolonnade zieren zwölf allegorische Skulpturen – zwölf Symbole des Jahres.

In der Kolonnade finden Sie fünf Heilquellen: Die Mühlbrunnquelle, die Quelle Meerjungfrau, die Felsenquelle, die Libuše-Quelle und die Quelle des Fürsten Wenceslas I.